mediCipio© die moderne Wundauflage
Das vollständig resorbierbare Kollagenvlies für modernes Wundmanagement

mediCipio© ist ein vollständig resorbierbares Kollagenvllies porcinen Ursprungs. Durch spezielle Behandlungsschritte wird das reine Kollagen extrahiert und aufgereinigt.

Die Besonderheiten als Biomaterial bestehen in der Kombination aus guter Verträglichkeit und der positiven Wirkung auf alle Wundheilungsphasen.
mediCipio© beschleunigt den Wundverschluss bei akuten und chronischen Wunden und unterstützt die Blutstillung.
mediCipio Nahaufnahme
mediCipio© Nahaufnahme
Eigenschaften von mediCipio©
  • > 99 % reines Kollagen aus porcinem Ausgangs- material
  • BSE - frei
  • gut modellierbar, auf Wundgröße zuschneidbar
  • hohe Saugfähigkeit für Exsudat
  • Initiierung eines feuchten Wundmilieus durch Gel- bildung
  • senkt den pH-Wert im Wundmilieu
  • geringe Immunogenität
  • vollständige Resorption
  • geruchsneutral

Wirkungsweise

mediCipio© nimmt positiven Einfluss auf alle drei Wundheilungsphasen.

Durch die Porenstruktur besitzt mediCipio© eine hohe Kapillarenaktivität, wodurch aggressives Exsudat, entzündungsfördernde Zytokine, freie Radikale und Proteasen der Wunde entzogen werden.

mediCipio© bildet mit dem Wundexsudat ein Gel, welches ein feuchtes Wundmilieu schafft. Des weiteren senkt
mediCipio© bei täglichem Verbandswechsel den pH-Wert in der Wunde, was die Gefahr einer sekundären Keimbesiedlung herabsetzt. Durch verstärkte Einwanderung von Fibroblasten wird die Bildung von körpereigenem Kollagen begünstigt. Gleichhzeitig werden Proliferation und Migration der obersten Hautzellen (Epithelzellen) beschleunigt, was zu einem schnelleren Wundverschluss führt.

1. Entzündungsphase:

mediCipio© resobiert vorhandenes Exsudat und bildet eine Gelschicht, welche heilungshemmende Faktoren bindet und für ein feuchtes Wundmilieu sorgt.

2. Proliferations- / Granulationsphase:

mediCipio© fördert die verstärkte Einwanderung von Fibroblasten und Makrophagen, was die Bildung von körpereigenem Kollagen unterstützt.

3. Reparations- / Epithelisierungsphase:

mediCipio© beschleunigt die Proliferation und Migration der Epithelzellen, was zu einem schnelleren Wundverschluss führt.

Einfach in der Anwendung

1.

Die Wunde säubern. Bei eitrig sezernierenden Wunden oder nekrotischen Belägen Debridement durchführen.

2.

mediCipio© auf Wundgröße anpassen oder bei tiefen Wunden in der Wundhöhle einlegen.

3.

Bei geringer oder fehlender Wundexsudation mediCipio© mit einer geeigneten Wundspüllösung, z.B. Ringerlösung, anfeuchten

4.

Leichtes Andrücken fördert den Kontakt mit der Defektoberfläche

5.

mediCipio© mit einem Sekundärverband fixieren. In Abhängigkeit von der Exsudatmenge empfiehlt sich die Verwendung von

Saugkompressen, Hydropolymerschäumen oder semipermeablen Wundfolien

Die Wunde säubern. Bei eitrig sezernierenden Wunden oder nekrotischen Belägen Debridement durchführen Leichtes Andrücken fördert den Kontakt mit der Defektoberfläche mediCipio mit einem Sekundärverband fixieren.

Vorteile in der Anwendung

  • einfache Handhabung
  • anwendungssicher
  • sehr gute Kompatibilität
  • kein unangenehmer Eigengeruch
  • vollständige Resorption
  • kein Verkleben mit dem Wundgrund
  • schmerzfrei bei Verbandserneuerung

Indikation

  • Chronische Wunden, z. B. Decubitus, Diabetisches Fusssyndrom
  • Ulcera verschiedener Genese, z. B. Ulcus venosum
  • Zustand nach Mesh-Graft-Transplantation (auf das Implantat, sowie die Entnahmestelle)
  • Operative Gewebsdefekte
  • Brandwunden
  • Wundhöhlen

Anwendungsbeispiele

Bild 1 Bild 2 Patient, m., 75 Jahre, mobil, Diabetes mellitus Typ II, Ulcus cruris rechts

Bild 1
Alter der Wunde 1 Tag, Wundgrund granulierend mit dünnem Fibrinschleier, Wundrand hell, Wundumgebung trocken
bisherige Therapie: 1 Tag Notversorgung mit zellulosehaltiger Wundauflage


Bild 2
Wunde nach 4 Wochen, komplette Verkrustung der Wunde
Therapie: Wundspülung, mediCipio© auf Wundgrund, Abdeckung mit Saugkompresse und Fixierverband, VBW alle 2 Tage
Bild 1 Bild 2 Patient, wbl., 89 Jahre, immobil, kachektisch, dement, Decubitus Gefäß

Bild 1
Alter der Wunde 3 Wochen, Wundgrund mit Fibrin belegt, mittig beginnende Nekrose, Wundrand hell und z. T. mazeriert
bisherige Therapie: Wundspülung, Hydrokolloid, VBW alle 7 Tage


Bild 2
Wunde nach 14 Tagen, Wundgrund frisch-rot granulierend, Wundrand rosig, Wundumgebung intakt
Therapie: Wundspülung, mediCipio© auf Wundgrund, Abdeckung mit Saugkompresse und Fixierverband, VBW alle 2 Tage
Bild 1 Bild 2 Patient, wbl., 81 Jahre, Diabetes mellitus Typ ||, wenig Compilance, Marcumar, teilmobil, Decubitus Ferse rechts

Bild 1
Alter der Wunde 12 Wochen, Wundverlauf stagnierend, Wundgrund frisch-rot granulierend, Wundrand hell, Wundumgebung intakt
bisherige Therapie: Wundspülung, amorphes Gel VBW alle 2 Tage Abdeckung mit selbstklebenden Hydropolymerschaum


Bild 2
Zustand nach 4 Wochen, komplette Epithelisierung
Therapie: Wundspülung, mediCipio© auf Wundgrund, Abdeckung mit selbstklebenden Hydropolymerschaum, VBW alle 3 Tage
Bild 1 Bild 2 Patient, wbl., 83 Jahre, EZ schlecht, Kontrakturen in den Beinen, Decubitus Gesäß

Bild 1
Alter der Wunde 7 Wochen, stagnierte Granulation, viel Exsudat, Wundrand rosig, keine Infektionszeichen
bisherige Therapie: keine Wundspülung erfolgt, Hydrokolloid, VBW alle 7 Tage


Bild 2
Zustand 14 Tagen, Wundgrund granulierend, Wundrand rosig, Wundumgebung intakt
Therapie: Wundspülung, Lagerungsplan, Ernährungsanpassung, mediCipio© in Kombination mit Saugkompresse für 14 Tage, VBW alle 2 Tage
Packungsinhalt Größe PZN
5 Stück, einzeln steril verpackt 4,5 x 5,5 cm 5731180
5 Stück, einzeln steril verpackt 4,5 x 11,0 cm 5731197
5 Stück, einzeln steril verpackt 9,0 x 11,0 cm 5731323
5 Stück, einzeln steril verpackt 19,5 x 22,0 cm 5731180
MediCipio MediCipio